THE PSY
Tinnitus

release date: Dec. 2003
format: CDr / CDr LIM / mp3
cat: mesc006 / mesc006lim
play time: 59:50

available for download

Creative Commons License

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 License.

info
"Tinnitus" is a very experimental recording of electronic music, ranging from psychological ambience to disturbing noise. Headphones are strongly recommended while listening to this record.
The limited edition contains two exclusive *bonus tracks.

The Psy about "Tinnitus":
"The recording shall give an impression of what I am hearing and what I am believing to 'hear'. In 1998 I got tinnitus which is a serious illness, and since then my life has changed a lot - maybe more than I have recognized for myself. Tinnitus is a well known experience and as a catalogued illness nothing really new. But until this day no one knows an exact answer to the question: WHAT is tinnitus? So here are my questions: What is sound? And along that way, what is silence? What is REAL silence? This recording shall help you to understand."


download now!


tracklist:

  1. Test
  2. TRT
  3. Jastreboff's Model
  4. VIII Nerve, Fatal Malfunction
  5. Cochlea
  6. Fehlverarbeitung Akustischer Signale
  7. Synaptic Transfer Protocol, Enhanced Interrupt Mode
  8. Hyperacusis
  9. Glitches & Stitches
  10. Cochlea2, System Failure
  11. Synaptic Transfer Protocol, Neg.Checksum
  12. Blip
  13. Cochlea3, Generating
  14. The Heller And Bergman Experiment
  15. Noiser
  16. Limbic Loop
  17. Masker
  18. Silence May Not Be Golden
  19. Sound Of K.*
  20. Jastreboff's Model (original edit)*


reviews

Eine weitere Veröffentlichung des kleinen 'fast-fertig' Labels Mescalinum Music Research ist das Experimental/Ambient-Industrial Album “Tinnitus” von The Psy. Auch diese CD ist wie das zuletzt rezensierte Rhythm Trip Release "A Trip To The Black Area" bereits seit 2003 erhältlich. Der Entstehungshintergrund dieser CD ist gar nicht mal so glücklich, immerhin erkrankte 'The Psy" 1998 selbst an einem Tinnitus. Da es bis heute allerdings noch keine so richtige Antwort auf die Frage "Was ist ein Tinnitus" gibt, hat es sich The Psy zur Aufgabe gemacht seine ganz eigenen Wahrnehmungen einzufangen, umzusetzen und wiederzugeben. Dabei stellt er folgende zwei Fragen auf: Was ist Sound und was ist Stille? Eine mögliche Antwort liefern die 18 Tracks mit einer Gesamtspielzeit von etwas über einer Stunde.

Die Empfehlung für dieses Album lautet: headphones strongly recommended! Und das, was die Ohren hier zu hören bekommen sind alles andere als gemütliche oder entspannende Ambient-Klänge. Verschiedene Noise-Effekte, rar gesäte Melodien und eingesetzte Beats kreieren schwere, paranoide und stechende Soundcollagen, die durch helle, zeitweise recht fiese, druckartige und eindringliche Geräuschwellen auf die Ohren einwirken. So richtig weiß man nicht was als nächstes kommt und so kann es passieren, dass man nach ruhigen Passagen ruckartig und heftig böse wieder aus dieser Atmosphäre gezerrt wird. Das bohrende "Hyperacusis" beispielsweise ist mit seinen 2 Minuten und 19 Sekunden so quälend, dass zumindest meine Ohren das nicht aushalten konnten. Ebenfalls empfindliche Hörer sollten hier nicht auf Teufel komm raus testen. The Psy bietet hierauf dann aber noch 5 Minuten Stille und einen angenehmen und interessanten 11minütigen Abschlusstrack. Großartig auseinander nehmen möchte ich die Tracklist aber nicht. Für Genrefans wird "Tinnitus" garantiert ein ansprechendes Erlebnis sein.
3,5 / 6
» Der Medienkonverter, 07-11-2006

download now! download now!